Wieder gehen! Eine Informations-Initiative zum Thema Fußheberschwäche
Sie befinden sich hier:

Der TMR Versorgungskreislauf


Der Versorgungsprozess erstreckt sich über einen längeren Zeitraum. Spezialisten arbeiten gemeinsam mit Ihnen Hand in Hand. Die enge Kooperation zwischen Chirurgen, Orthopädietechnikern und Therapeuten ist ein Schlüssel zum Erfolg. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Meilensteine.

TMR Zentren und Ansprechpartner

Info-Material

Hier finden sie Informationen zum Thema TMR zum Download:

Infos herunterladen

Sie haben noch Fragen?

Senden Sie uns eine Nachricht über das allgemeine Kontaktformular oder an tmr@remove-this.ottobock.com.

Therapie vor Operation
Sie werden auf die Operation vorbereitet.

TMR-Operation
Selektiver Transfer der verbleibenden Armnerven auf andere Zielmuskeln.

Rehabilitation
Sie durchlaufen ein individuelles Rehabilitationsprogramm, das speziell auf Sie abgestimmt ist.

Produktion
Herstellung mehrerer Therapie- und Trainingsprothesenschäfte. 

Prothesenanpassung
Ihre finale Versorgung mit einer TMR-Prothese mit bis zu 6 in den Schaft integrierten Elektroden.

Prothesentraining
Sie trainieren den Umgang mit Ihrer Prothese auf Basis des Trainingskonzeptes.

Qualitätskontrollen
Qualitäts-Checks und weiterführende Unterstützung für Sie nach der endgültigen Versorgung.


Der vorgestellte Rehabilitationsprozess stützt sich auf vorangegangene klinische Forschung und praktische Erfahrungen. Die forschende Basisarbeit für diese Methode wurde von Dr. Todd Kuiken und seinem Team am Center for Bionic Medicine (RIC) gelegt. Weiteren wissentschaftlichen Input dazu gab Dr. Oskar Aszmann und sein Team des CD-Labors für bionische Extremitäten-rekonstruktion an der Medizinischen Universität Wien (MUV).